Was kann jemand tun, wenn Ihnen ein ehemaliger Arbeitgeber eine schlechte Referenz gibt?

Hängt davon ab, was gesagt wurde und wie gültig und überprüfbar diese Informationen sind. Unter der Annahme, dass die Informationen falsch oder entzündlich und übertrieben sind und damit eine Diffamierung und Schädigung des Diskussionsgegenstandes beabsichtigt werden, gibt es mehrere Möglichkeiten für rechtliche Repressalien. In dieser Situation kann es möglicherweise als Verleumdung eingestuft werden. In den meisten Unternehmen gelten strenge Richtlinien zu Informationsbeschränkungen in Bezug darauf, welche Mitarbeiter an Personen weitergegeben werden dürfen, die eine Referenz oder eine Überprüfung des beruflichen Hintergrunds wünschen. Dies soll die Haftung des Unternehmens aus solchen rechtlichen Repressalien begrenzen. Ich würde dringend empfehlen, das Problem mit einem Arbeitsrechtsanwalt zu erörtern, um zu verstehen, was Ihre örtlichen Gesetze über Verleumdungen zu sagen haben. Der Trick besteht darin, nachweisen zu können, dass eine Diffamierung stattgefunden hat, aber wie so oft kann die Androhung einer Klage gegen einen ehemaligen Arbeitgeber ausreichen, um ein solches Verhalten für zukünftige Referenzprüfungen einzudämmen und zu versuchen, außergerichtlich beizulegen um zu verhindern, dass ihr guter Name Droge durch den Schlamm, und / oder Verweis, wenn nicht geradezu Entlassung der Person, deren Handlungen endete das Unternehmen bedrohen. Unternehmen nehmen solche rechtlichen Schritte sehr ernst, und wenn die übermittelten Informationen nicht überprüfbar sind und ehrlich gesagt vor Gericht als „Hörensagen“ angesehen werden können, entscheiden in vielen Fällen die Arbeitsrichter zugunsten des Klägers. a-vis, derjenige, dessen Lebensunterhalt durch solche negativen Handlungen bedroht wurde. Wenn zum Beispiel die schlechte Referenz „boshaft“ ausgelegt werden kann, zum Beispiel wenn Ihr früherer Arbeitgeber sagt, dass „so und so blöd und dumm ist und ich nicht weiß, wie sie ihren Abschluss gemacht haben“ (ich weiß, dass es eine schlechte Referenz ist) übertriebener Fall), dann ist ein Richter unter diesen Umständen eher geneigt, diese Verleumdung und Verleumdung zu berücksichtigen und ein Urteil gegen den vorherigen Arbeitgeber zu fällen. Viele Unternehmen haben gegen das Zivilrecht verstoßen, weil sie sich einem ehemaligen Mitarbeiter gegenüber rachsüchtig fühlten und ihn nicht einfach gehen lassen konnten.

Abgesehen von der rechtlichen Seite würde ich die gegen Sie erhobenen Anschuldigungen demütig und ehrlich erörtern, wenn die Gelegenheit zur Erörterung der Art des negativen Verweises noch vorhanden wäre. Achten Sie darauf, dass Sie nicht die Schuld auf sich nehmen, indem Sie das tun, was Ihr früherer Arbeitgeber Ihnen angetan hat, indem Sie sie herabsetzen, sondern Ihre Handlungen verteidigen und möglicherweise feststellen, wie Sie sich aus dieser Erfahrung gelöst, verbessert und verbessert haben. Wenn ein aktueller Arbeitgeber eine negative Referenz eines nominell starken Kandidaten vorfindet, wird er sich die zusätzliche Zeit nehmen, um dem Kandidaten zumindest die Möglichkeit zu geben, sich zu verteidigen und seine Seite der Geschichte zu erzählen. Negative Referenzen sind daher für Verweise eine Einbahnstraße. Obwohl dies eine relativ schwache Wirtschaft ist, die zu einem Arbeitgebermarkt führt, sollten Arbeitgeber sich darüber im Klaren sein, dass ihre Geschäftspraktiken und die ihres Managementteams auch durch Websites wie Indeed und Glassdoor überprüft und kritisiert werden. Wenn Sie das Gefühl haben, durch einen negativen Hinweis wirklich falsch behandelt worden zu sein, können Sie Ihre Geschichte und Ihre Besorgnis gegenüber denjenigen zum Ausdruck bringen, die möglicherweise beabsichtigen, dem Unternehmen beizutreten. Zugegeben, große Unternehmen sind etwas immun gegen eine solche Gegenmaßnahme, aber kleine und mittlere Unternehmen, die aktiv einstellen, werden feststellen, dass Top-Talente solche Geschichten wie Ihre sehr ernst nehmen. Wenn ein negativer Hinweis von einem früheren Arbeitgeber nicht als Verleumdung angesehen wird, ist es an diesem Punkt ebenso zulässig, diese negative Erfahrung umzukehren und ihn über offene Foren wie Glassdoor gegen Ihren früheren Arbeitgeber zu verwenden.

Die Arbeitgeber müssen ernsthaft eine Realitätsprüfung durchführen lassen und verstehen, dass sie nicht ungestraft und in einem luftleeren Raum arbeiten, und solche Maßnahmen werden sie schließlich einholen, da in den lokalen Volkswirtschaften die gleichen Leute dazu neigen, sich schnell zu bewegen und sich zu verbreiten. Es ist eine weise und umsichtige Maßnahme, sich auf die Vorsicht zu beschränken, wenn nicht zu viele Informationen preisgegeben werden, um die Unternehmen von solchen potenziellen negativen Repressalien für ihr Unternehmen abzulenken. Als früherer Arbeitgeber, der einen negativen Hinweis gibt, könnten Sie einen 2-minütigen Ansturm auf gerechte Empörung und das Gefühl bekommen, einen fehlgeleiteten moralischen Kreuzzug zu erfüllen. Aber was wird Sie das in Zukunft kosten? Nur zum Nachdenken anregen.

More Interesting

Wie ich meine Arbeitgeber davon überzeugen kann, dass ich mehr als nur PHP bin

Wie sehen potenzielle Arbeitgeber einen Bewerber, der verschiedene Arten von Jobs bearbeitet hat?

Wissen Manager, die einen Angestellten befragen, über Probleme Bescheid, die Sie von früheren Arbeitgebern hatten?

Stimmt es, dass Jobs viele Anforderungen haben, weil die Arbeitgeber faul sind, Menschen auszubilden?

Was passiert, wenn der Mitarbeiter die von uns angebotene Erhöhung ablehnt?

Wie oft widerrufen Arbeitgeber Stellenangebote, weil der Bewerber um die Aushandlung eines Gehalts / einer Leistung bittet (vorausgesetzt, was der Bewerber verlangt, ist angemessen)?

Weigern sich Arbeitgeber im Allgemeinen, jemanden einzustellen, der in der Vergangenheit in schwerwiegende illegale oder unethische Aktivitäten verwickelt war?

Was macht einen Mitarbeiter gegenüber seinem Arbeitgeber loyal?

Welche Tools nutzen Arbeitgeber, um sich über potenzielle Einstellungen zu informieren?

Wie finde ich mehr Personalvermittler und Arbeitgeber, die Jobs auf meiner Stellenbörse veröffentlichen?

Was mache ich, wenn mein Arbeitgeber mir keine Gehaltserhöhung gewährt?

Wenn eine Anhörung zur Arbeitslosigkeit zu meinen Gunsten angeordnet wurde, kann dies verwendet werden, um den ehemaligen Arbeitgeber davon zu überzeugen, den Kündigungsgrund zu entfernen oder zu ändern?

Was genau ist eine seriöse Institution, wenn Arbeitgeber oder Graduiertenschulen nach einem "Bachelor-Abschluss einer seriösen Institution" fragen?

Ich lief schlecht und mein Arbeitgeber hat mich gekündigt. Sie boten nicht an, mir zu helfen oder mich auszubilden. Ist das fair?

Wie zufrieden sind Sie mit Ihrem derzeitigen Arbeitgeber?