Wenn Sie gegen 23:00 Uhr bei der Arbeit sein sollen und gegen 22:00 Uhr eintreffen, können Sie dann entlassen werden?

Kurz nein.

Wie Max weiter unten sagt, hängt es davon ab, was Sie damit machen. Wenn Sie mit der Arbeit weitermachen, warum ist der Arbeitgeber dann verärgert? Er erhält 1 Stunde kostenlos. vorausgesetzt natürlich du verschwindest nicht eine stunde früher am nachmittag.

Ich habe 1988 12 Monate für einen internationalen Rohstoffhändler gearbeitet. Meine Amtszeiten waren von 09:00 bis 17:30 Uhr. Die Realität war, dass ich um 08:30 da sein und meine Arbeit erledigen musste, und in einigen Fällen bis 19:00 da sein musste, weil der Markt instabil war und schnelle Transaktionen erledigt werden mussten.

Es gab ein anderes Problem, soweit wir uns mit Fernost (GMT +7) und der Westsee B0ard of America (GMT -7) befassten; und natürlich New Yorks wichtigste Handelsbanken, die als Korrespondenzbanken für diejenigen in anderen Ländern fungierten, die in US-Dollar arbeiten mussten. Es gab also Zeiten, in denen Sie gezwungen waren, über Ihre Stunden hinweg zu arbeiten.

Kommen wir noch einmal auf Ihren Standpunkt zurück, das einzige Mal, dass sich die leitenden Angestellten des Unternehmens Sorgen machen, wenn Sie als einer der Letzten jede Nacht das Gebäude verlassen, oder wenn die Leute zu früh da sind, könnten Sie Geschäftsgeheimnisse stehlen.

Ich erinnere mich, dass ich nach meinem Ausscheiden aus den Commodity Traders, nachdem ich entlassen worden war (in dem Geschäft, das Sie sofort verlassen, gibt es keine Service-Periode, Sie werden als Ersatz bezahlt), meine Aktentasche überprüft wurde, um sicherzustellen, dass ich keine sicheren Dokumente hatte und insbesondere verhandelbare Instrumente, die das Unternehmen gefährden könnten.

Dasselbe könnte man behaupten, wenn Sie eine Stunde früher in ein fast leeres Gebäude oder eine leere Handelshalle kamen, vor allem, wenn Sie tatsächlich eine Aktentasche oder sogar eine Einkaufstasche dabei hatten – letztere sogar noch verdächtiger.

Grüße

Chris Richards – London

Es hängt davon ab, was Sie mit der Arbeitszeit anfangen. Wenn Sie in Schichten arbeiten und eine Stunde später vor Ort sein müssen, weil dann Ihr Arbeitsplatz verfügbar ist. Ich bezweifle, dass Sie wegen früher Entlassung entlassen würden für das Herumstehen bezahlt.

Wenn Sie jedoch andere davon abhalten, ihre Arbeit zu tun, dann auf jeden Fall. So oder so würde ich meinen Arbeitsvertrag betrachten, um sicherzugehen, dass ich Sie wäre. Vielleicht hat die Firma die Politik, zu früh zu sein, weil sie in der Vergangenheit Probleme hatte. Es würde mich nicht überraschen.

Während ich als Barkeeper gearbeitet habe, kann ich mich an eine Bar erinnern, in der ich bei Leuten gearbeitet habe, die früh auftauchten, was Probleme verursachte, weil sie früh anfingen, was die Kunden und die Server verwirrte Ich glaube, ich wäre eine Stunde früher wahnsinnig geworden und hätte versucht, mit dem Schritt zu halten, was sie getan oder nicht getan hatten.

Das hängt sehr davon ab, ob es 22 Uhr ist, bevor Sie 23 Stunden später auftauchen sollten …

Früh aufzutauchen sollte niemals ein Problem sein. Die meisten Menschen kommen vor ihrem geplanten Arbeitsbeginn zur Arbeit – die einzige realistische Option ist, häufig zu spät zu kommen.

Sie können aus irgendeinem Grund entlassen werden, vernünftig oder nicht. Wenn der Chef dich nicht mag, bist du Geschichte. “Früh eintreffen” ist vielleicht die bequemste Ausrede. Es muss keinen Sinn ergeben. Das Unternehmen macht die Regeln und sie können sie jederzeit ändern, nur um Sie zu ärgern.